3. Kreis Kinderturnfest.Foto Melanie Kröger

Mit einer großen Gruppe von 22 Kindern beteiligte sich die Turnabteilung des TuS Bersenbrück am 3. Kreis-Kinderturnfest Anfang Februar in der Ankumer Ballsporthalle. Der Turnkreis Osnabrück-Land, Region Nördlicher Landkreis, hatte die Jahrgänge 2012 – 2015, also die Kinder im Alter von 4 – 7 Jahre, zu einem Spielfest in „spielerischer Form“ eingeladen. 140 Kinder aus acht Vereinen des Altkreises beteiligten sich an dem Turnfest. Auch der Kreissportvorsitzende Winfried Beckmann war gekommen und wertete so die erste Veranstaltung des SV Quitt Ankum anlässlich des 100-jährigen Bestehens auf.

Ein Fazit vorweg: Jedes Kind erhielt eine Medaille. Außerdem haben die ersten drei Plätze des Jahrgangs 2012/2013 zusätzlich eine Urkunde erhalten. Doch eigentlich gab es an diesem Tag nur Sieger und keine Verlierer.

Für die zehn Bersenbrücker Kinder des Jahrganges 2012/2013 waren 13 Stationen zu bewältigen, wofür nicht nur die Koordination, sondern auch das Gleichgewicht, die Kraft und erste turnerische Elemente erforderlich waren. Hierzu zählten unter anderem das Pendeln an den Ringen, das Laufen über die Pendelbank, das Klettern über Kästen oder an der Sprossenwand, das Rutschen an der Schräge oder die Rolle durch den Reifen und den Umschwung an der Stange gehörten. Es waren halt immer kindgerechte Übungen. Für die Leistungen eines jeden einzelnen wurden an den Stationen Punkte vergeben. Neben einer Medaille erhielten die drei Erstplatzierten dieser Jahrgänge auch noch eine Urkunde. So belegte Antonius Dobbelhoff den 2. Platz im Jahrgang 2012 –Jungen-. Marieke Kröger schaffte es sogar auf den 1. Platz im Jahrgang 2013 –Mädchen-. Jeweils einen zweiten Platz belegten beim Jahrgang 2013 –Jungen- Jannik Sander und Jakob Hammerschmidt sowie Tetje Droppelmann den dritten Platz.

12 Kinder gingen beim Jahrgang 2014/2015 an den Start. Alle Kinder haben dabei die 10 Aufgaben mit viel Freude und Spaß erfolgreich absolviert. Hierzu gehörten unter anderem das Aufhocken auf einen Kasten, Balancieren auf einer Bank und eine Rolle machen durch einen Reifen. Nach jeder absolvierten Übung erhielten die Kinder einen Sticker auf ihrer Startkarte. Im Jahre 2020 wird der TuS Bersenbrück aus Anlass seines 125jährigen Bestehens Ausrichter der Veranstaltung sein.

Die Aufnahme zeigt die erfolgreichen Teilnehmer/innen des TuS Bersenbrück während der Siegerehrung.

Foto Melanie Kröger