Back to Top

beim TuS Bersenbrück

Sportabzeichen

Schwimmen

Radsport

Turnen

Volleyball

Basketball

Boxen

Breitensport

Fußball

Leichtathletik

Jedermann 10-Kampf zum Saisonabschluss

Auch in diesem Jahr stellten sich die Leichtathleten zum Saisonabschluss der Herausforderung 10-Kampf. Seit 25 Jahren richtet der SC Ahlen diese Veranstaltung erfolgreich aus und seit 20 Jahren sind die TuSler mit am Start. Beim Jedermann 10-Kampf wurden die zirka 180 teilnehmenden Sportler zu einer großen Familie. Jeder Zentimeter, jeder erreichte Punkt wurde gefeiert. 

Foto: (v.l.) Anna, Marlon, Benedikt, Thorsten, Florian, Dana-Sue, Patrick und Dennis

Nils Huser und John Ottilie Hallenkreismeister im Einzel und im Mehrkampf

 

Mit Nils Huser und John Ottilie stellte die Leichtathletikabteilung des TuS Bersenbrück bei den diesjährigen Mehrkampfmeisterschaften des Kreises in der Halle von Wallenhorst zwei neue Hallenkreismeister. Zum zweiten Mal war der Wallenhorster Hallenkomplex Austragungsort, da die angestammte Meller Halle an der Haferstraße, mangels Handwerker, noch nicht wieder wettkampftauglich ist. Durch die räumlichen Gegebenheiten konnte der vorgegebene Zeitplan mehr als eingehalten und die Siegerehrung

Gold, Silber und Bronze

Erfolgreich bei den Kreiseinzelmeisterschaften in der Altersklasse U12

In Lotte Halen wurden in diesem Jahr die Kreiseinzelmeisterschaften in der Altersklasse U12 ausgetragen. Mit einer kleinen Gruppe nahmen auch die Leichtathleten des TuS Bersenbrück an der Meisterschaft teil. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2007 bis einschl. 2010. Die Jahrgänge 2011 durften mitmachen, gewertet wurden sie jedoch mit dem älteren Jahrgang. Unsere jüngsten Teilnehmer, Jenny und Aleyna, nutzten diese

Punkt für Punkt

Bestleistungen in Ahlen

 

Zum Saisonabschluss machten sich, wie in den vergangenen Jahren, die Leichtathleten auf nach NRW zum Ahlener Jedermann-Zehnkampf. Grippe bedingte Ausfälle reduzierten die Gruppe in diesem Jahr auf sieben Teilnehmer. Zwei Tage kämpften diese in zehn Disziplinen um Punkte, die zu einem Gesamtergebnis aufaddiert wurden.

Neu im Zehnkampfteam war Marlon Ureta-Cuylits, wieder dabei waren Hilke Böhnisch, Dana-Sue Drosten, Anna Wilke, Patrick Niemann, Dennis Große Sextro

Ralf Wilke, vom Athleten zum Trainer und mehr - über 30 Jahre der Leichtathletik verbunden - unzählige Trainingseinheiten und weit über 150.000 Kilometer zurückgelegt

Leichtathletik wurde im TuS Bersenbrück eigentlich schon immer betrieben. Anfangs trainierten die Athleten im Rahmen der Turnabteilung. Später kristallisierte sich dann eine Gruppe von Sportlern heraus, die sich ganz der Leichtathletik verschrieben hatte. 1969 wurde für den Altkreis Bersenbrück ein eigenständiger Verein, der Bersenbrücker Leichtathletik-Kreis (BLK) gegründet, dem sich praktisch alle Leichtathleten des Altkreises Bersenbrück anschlossen, so auch die Athleten vom TuS Bersenbrück

Landesmeister im Mannschaftswettbewerb

Bersenbrücker steuerten wertvolle Punkte zum Sieg bei 

 

 

Die Startgemeinschaft Osnabrück Ankum Bersenbrück erkämpfte sich in Lingen mit 8848 Punkten in der Gruppe 2 der männlichen Jugend U 20 den Landesmeistertitel.

Für den TuS starteten Stefan Katzer über 100m, Weit und Kugel, Julian Pecorilli über Hoch, Weit, Diskus und Kugel, Benedikt Wischemeyer über 800m und Diskus und Thorsten Wilke startete über 800m, Hoch, Diskus und Kugel. Weiter gehörten zur Mannschaft  Daniel Wieczorek, Nick

Von Hannover über Dortmund nach Fürstenau

Spitzenzeiten zum Jahresende


Das Jahr der Leichtathleten wurde erfolgreich mit 2 Normen für die Landeshallenmeisterschaften der Männer und Frauen in Hannover abgeschlossen.
Bei einem Sportfest im Sportleistungszentrum in Hannover qualifizierte sich Thorsten Wilke schon im Vorlauf mit einer neuen Bestzeit von 7,26sec. über 60 m für die Landesmeisterschaften der Männer und Frauen am 20. und 21. Januar in Hannover.
Im Endlauf bestätigte er seine gute Form mit 7,32sec und belegte damit in der

Alle Jahre wieder

Breitensport trifft auf Leistungssport


Für die Leichtathleten galt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren für den letzten Wettkampf im Jahr, den Jedermann-Zehnkampf. Mit 14 Athleten und 3 Betreuern ging es für zwei Tage nach Ahlen, um gemeinsam als Trainingsgruppe diesen traditionellen Wettkampf zum Saisonabschluss mit über 150 weiteren Athleten zu bestreiten.

 

von links: Dana Sue, Nele, Hilke, Anna, Christin, Benedikt, Florian, Thorsten, Julian, Dennis, Patrick, Jana, Katja und Kira

TuS mit starkem 10-Kampfteam

Thorsten gewinnt gelbes Trikot

In der zweiten Saisonhälfte stand für die Bersenbrücker Leichtathleten ein Wettkampf der besonderen Art auf dem Programm. In Ahlen bei Münster nahmen in diesem Jahr 12 TuSler die Herausforderung 10-Kampf an. Über 2 Tage stellten sie sich in 10 Disziplinen der Konkurrenz.
Seit über 20 Jahren richtet die LG Ahlen einen Jedermann-Zehnkampf aus. „Jedermann – Zehnkämpfe“ wurden ins Leben gerufen, um die Leichtathletik attraktiver zu machen. Ziel eines solchen

Jana und Thorsten mittendrin

Leichtathletik DM in Erfurt

Nach ihrem Start bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin und mit zwei erreichten Qualifikationszeiten ( 1500m und 3000m Hindernis), hatte sich Jana Palmowski entschieden, bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt über die 1500m an den Start zu gehen. Drei Zeitläufe waren angesetzt, in denen die Läuferinnen um den Einzug ins Finale kämpften. Gleich im ersten Lauf stand Jana gemeinsam mit 8 weiteren Athletinnen an der Startlinie. Ein hohes Anfangstempo

Silber für Jana

Platz 2 bei den Norddeutschen Meisterschaften

Es geht Schlag auf Schlag, eine Meisterschaft folgt auf die nächste, nach den Landesmeisterschaften nun die Norddeutschen Meisterschaften in Berlin. Für Anna Saisonhöhepunkt, für Jana eine Zwischenstation auf dem Weg zur DM nach Erfurt.

Anna lief die 400m und bestätigte ihre Zeit von Göttingen. Sie gewann ihren Zeitendlauf in 61,41sec. und belegte insgesamt Platz 18.

Jana testete sich nochmal über 3000m Hindernis. Souverän gewann sie die

Bestleistungen in Oldenburg

Die diesjährigen Weser-Ems-Meisterschaften wurden im Marschweg-Stadion in Oldenburg ausgetragen. Bei guten äußeren Bedingungen ging auch eine kleine Gruppe vom TuS an den Start.

Dabei überraschten unsere Athleten besonders in den technischen Wettbewerben und stellten persönliche Bestleitungen auf.

Thorsten Wilke stellte sich der Konkurrenz  im Hochsprung. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,78m sicherte er sich die Vizemeisterschaft in der Altersklasse der männlichen U20. Die

4 Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften

 

Landesmeister mit der 3x800m Staffel der Juniorinnen U23


Jana Palmowski legte in Kansas (USA) am Freitag vor. Sie siegte in 10:42,46 Minuten über ihre Paradedisziplin den 3000m Hindernis und unterbot damit deutlich die Norm für die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Erfurt.
Am Samstag ging es Schlag auf Schlag weiter.
Bei den Landesmeisterschaften der Landesverbände Niedersachen und Bremen siegte die 3x800m Staffel der Startgemeinschaft Löningen-Bothfeld-Bersenbrück in der

Erneut schnellste Staffel aus Niedersachsen

Hallensaison mit den Deutschen Jugendmeisterschaften in Sindelfingen erfolgreich abgeschlossen

 

Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft über 4x 200 m mit der Startgemeinschaft OTB Osna Ankum Bersenbrück beendete die Staffel die Hallensaison nun erfolgreich bei den deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Sindelfingen. Unter 34 gestarteten Mannschaften belegten sie in 1:33,02 Minuten den 13. Platz und waren damit erneut die schnellste niedersächsische Staffel.
Benedikt Wischemeyer sprang als

In neuen Trikots zum Landestitel

Für die Saison 2017 haben die Bersenbrücker und Ankumer Leichtathleten in der männlichen Jugend U 20 mit dem Osnabrücker Turnerbund eine Startgemeinschaft (StG) angemeldet. Bei zwei Starts in der aktuellen Hallensaison setzten sie bereits deutliche Zeichen.

Alle drei Vereine haben in der U 20 leistungsstarke Athleten, bei der Aufstellung einer Staffel oder Mehrkampfmannschaft wird es jedoch oft eng. Eine StG hat den Vorteil, dass die Sportler nach wie vor für ihren Heimatverein starten, in der

Bronzemedaille für Thorsten Wilke

Letzte Chance für die DM-Qualifikation genutzt

 

Die diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften der U16 und U20 wurden in Rostock ausgetragen. 656 Teilnehmer aus 7 Landesverbänden zeigten bei guten Bedingungen ihr Können. Vom TuS Bersenbrück stellte sich Thorsten Wilke in der Altersklasse männlich U20 über 400m der starken Konkurrenz.
Nachdem sich Thorsten in den vergangenen Wochen über diese Distanz stetig verbessert hatte und ihm nur noch 11 Hundertstel zur Qualifikation für die Deutschen

Anna Regionsmeisterin und Thorsten Bezirksmeister

Bei den diesjährigen Weser-Ems Meisterschaften in Papenburg erzielten Bersenbrücker Leichtathleten bei drei Starts einen Sieg und zwei zweite Plätze.
Allen voran war Thorsten Wilke, der seine Bestzeit und damit auch den Vereinsrekord über 400m auf 50,64 sec schraubte. Mit dieser fantastischen Zeit wurde er nicht nur Bezirksmeister in der U20 Klasse, sondern war auch schnellster 400m Läufer des Tages. In der niedersächsischen Bestenliste, die alle zwei Wochen aktualisiert wird, steht er damit

Thorsten knackt Vereinsrekord

Beim ersten Sprint- und Laufabend in Osnabrück-Gretesch überraschten Bersenbrücker Leichtathleten mit Bestleistungen. Aufgrund guter Trainingswerte hatten sich diese Leistungssteigerungen für Trainer Ralf Wilke bereits im Vorfeld angedeutet.
Nach dem tollen Staffelerfolg vor zwei Wochen in Löningen starteten Thorsten Wilke und Benedikt Wischemeyer in ihren ersten Einzelrennen der noch jungen Saison.
Thorsten steigerte sich auf sensationelle 51,18sec über 400m in der männlichen Jugend U20. Damit

Anna Wilke über 10.000 Meter Vizemeisterin - 4 x 400 m Staffel Dritter

Das hat es lange nicht mehr gegeben. Der TuS Bersenbrück hat eine 4x 400m Staffel bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften von Bremen und Niedersachsen in der männlichen Jugend U 20 am Start und belegt einen fantastischen dritten Platz. Selbst große Vereine schaffen oft nur durch die Gründung von Startgemeinschaften eine Mannschaft auf die Beine zu stellen. Nachdem Trainer Ralf Wilke seine Jungs im Training gut vorbereitet hatte, eröffnete er ihnen die Möglichkeit die 4x 400m bei den

Seite 1 von 2