Falke Steinfeld gewinnt Wanderpokal der Unternehmensgruppe Wiegmann.Foto R.Rehkamp

Falke Steinfeld hat zum ersten Mal den Dauer-Wanderpokal der Unternehmensgruppe Wiegmann beim 10. Bersenbrücker Alte Herren Ü50-Kleinfeldturnier des TuS Bersenbrück gewonnen. Der Seriengewinner der letzten vier Jahre, Rot-Weiß Damme, war leider kurzfristig nicht beim diesjährigen Kleinfeldturnier angetreten, sodass es einen neuen Pokalgewinner geben musste. Einen überraschenden zweiten Platz belegte in diesem Jahr der SC Herringhausen, der im Endspiel in letzter Minute durch ein sehenswertes Freistoßtor mit 1:0 Tore bezwungen wurde. Der Vorjahreszweite und Gastgeber TuS Bersenbrück unterlag im Spiel um Platz drei im Neunmeterschießen der Spvgg. Fürstenau mit 3:2 Tore. Trotz der kurzfristigen Absage eines Teilnehmers war das Turnier zunächst in zwei Gruppen durchgeführt worden. Aufgrund der immer noch hohen Temperaturen in den Abendstunden verwunderte es nicht, dass der eine oder andere zum Schluss im wahrsten Sinne des Wortes „auf dem Zahnfleisch“ lief, insbesondere wenn man nur wenige oder gar keine Auswechselspieler zur Verfügung hatte. Hinter den vier Erstplatzierten Steinfeld, Herringhausen, Fürstenau und Bersenbrück platzierten sich die Mannschaften von AHrtland, SG Talge/Gehrde und FCR Bramsche. Die fairen Partien wurden von den Schiedsrichtern Bernd Sander und Heinz Gerdes souverän geleitet. Moderator Karl-Heinz Schnebel und Organisator Lothar Böse nahmen direkt nach dem Spiel die Siegerehrung vor. In geselliger Runde besprach man anschließend in der dritten Halbzeit den Turnierverlauf.