SV Quitt Ankum gewinnt 2. Verona Cup

In der Halle des Gymnasiums Bersenbrück wurde das 3.Kreisklassen-Turnier zum zweiten Mal um den begehrten Restaurante-Verona-Wanderpokal ausgetragen. Neben den beiden Mannschaften, die vom Ausrichter TuS Bersenbrück III gestellt wurden, traten der SV Quitt Ankum, der SV Alfhausen, der SV Fortuna 47 Eggermühlen, der FC Talge, sowie die Vertreter von BW Lohne und dem SV Carum an, um sich den begehrten Henkelpott zu sichern. Von Anfang an merkte man, dass die Mannschaften Lust hatten, vor allem BW Lohne und SV Quitt Ankum kristallisierten sich früh als Favoriten heraus und gingen unbeschadet durch die Gruppenphase. In der ersten Partie der Viertelfinals gab es dann auch gleich die erste Überraschung. SV Fortuna 47 Eggermühlen, welches zu diesem Zeitpunkt nur ein Unentschieden vorweisen konnte, besiegte die ungeschlagenen Mannen von BW Lohne überraschend klar mit 3:1 Tore und sicherte sich einen Platz im Halbfinale. Spannung gab es auch bei den Partien der beiden Bersenbrücker Mannschaften. Die „Zweite“ besiegte den FC Talge knapp mit 3:2 Tore und die „Erste“ unterlag dem SV Carum knapp mit 3:4 Tore. Somit war bereits im Viertelfinale für ein Team vom TuS Bersenbrück III Schluss. Einzig der SV Quitt Ankum ließ keine Spannung zu und kam mit 2:0 Tore gegen SV Alfhausen weiter. Somit ergaben sich für das Halbfinale die Partien SV Fortuna 47 Eggermühlen gegen SV Carum und TuS Bersenbrück gegen SV Quitt Ankum. Damit kam es endlich zum langersehnten Derby gegen Ankum. Leider war man nach der Partie alles andere als Quitt, denn der TuS verlor gegen Ankum mit 0:2 Toren. Während die TuS-Mannschaften in den Feierabend gingen, zeigte sich Eggermühlen wieder als Favoritenschreck. Denn in der Gruppenphase verloren die Eggertaler gegen Carum zwar denkbar knapp mit 4:3 Tore. Im Halbfinale allerdings gelang ihnen ein weiterer Coup. Denn sie konnten sich mit 1:0 Tore gegen den SV Carum durchsetzen. Im Finale kam es dann zum Duell „Überraschung“ gegen „Joar hat man erwartet“. In einem intensiv von beiden geführten Spiel konnte sich der Favorit SV Quitt Ankum gegen SC Fortuna Eggermühlen mit 2:1 Tore durchsetzen. Damit gewann der SV Quitt Ankum am Ende verdient die zweite Auflage des Restaurante-Verona-Cups.

Die Aufnahme zeigt die erfolgreiche Ankumer Mannschaft mit Sonja Maxhuni (1.v.li.) und Sohn Florian Maxhuni (1.v.re.) vom Restaurante Verona