Arne Torliene.Foto Rolf Kamper 

Mit einem Last-Minute-Wechsel (war bis 31.August möglich) hat sich der TuS Bersenbrück die Dienste von Arne Torliene als Torwart wieder gesichert. Zum Ende der Saison 2015/2016 war der gebürtige Ankumer vom TuS Bersenbrück zum BV Cloppenburg gewechselt. Für Bersenbrück hatte er 16 Spiele bestritten. Nachdem er 4 Oberliga-Einsätze und 5 Bezirksliga-Einsätze für die Cloppenburger in der Saison 2016/2017 gespielt hatte, hat er zwecks beabsichtigtem Studium in den USA die Cloppenburger zum Ende der letzten Saison verlassen. Da sein Studium in den USA nicht zustande kam, studiert er jetzt weiter in Vechta und saß nun zu Beginn der Saison „zwischen allen Stühlen“, war also vereinslos.
Die Verpflichtung wurde für notwendig gehalten, weil wenn einer der beiden Stammtorhüter der ersten Mannschaft ausfällt, kamen bislang die Torhüter der zweiten und dritten Mannschaft als Reservisten mit in das Aufgebot. Diese waren aber zum Beispiel am vergangenen Sonntag zeitgleich bei Spielen ihrer Mannschaften in Talge im Einsatz, sodass sie nicht zur Verfügung standen. So saß Arne Torliene jetzt als 2.Torwart beim Spiel in Göttingen auf der Bank.
Beim letzten Punktspiel in der vergangenen Saison in Gifhorn war es sogar so, dass ein Feldspieler als Torwart zwischen den Pfosten stand, weil kein dritter Torwart zur Verfügung stand.

Foto Rolf Kamper

Text Reinhard Rehkamp