Pokalverteidiger siegt erneut.Foto R.Rehkamp

Falke Steinfeld hat seinen Pokal Erfolg vom vergangenen Jahr wiederholt und erneut den Wanderpokal der Unternehmensgruppe Wiegmann beim 11. Bersenbrücker Alte Herren Ü50-Kleinfeldturnier des TuS Bersenbrück gewonnen. Einen überraschenden zweiten Platz belegte in diesem Jahr der TuS Engter, der nicht mit der Ü 50, sondern mit der Ü 60 Mannschaft angetreten war. Sie betrachteten das Turnier als Trainingseinheit, denn sie treten in Kürze bei den Landesmeisterschaften der Ü 60 Mannschaften an. Sie unterlagen erst im Endspiel dem Pokalverteidiger im Neunmeterschießen mit 0:3 Toren, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 0:0 Unentschieden gestanden hatte. Den dritten Platz belegte der FCR Bramsche nach Neunmeterschießen gegen den SC Herringhausen. Hinter den vier Erstplatzierten Steinfeld, Engter, Bramsche und Herringhausen platzierten sich die Mannschaften von Rot-Weiss Damme, TuS Bersenbrück, AHrtland und Spvg. Fürstenau. Die fairen Partien wurden von den Schiedsrichtern Bernd Sander und Heinz Gerdes souverän geleitet. Moderator Karl-Heinz Schnebel und Organisator Lothar Böse nahmen direkt nach dem Spiel die Siegerehrung vor. In geselliger Runde besprach man anschließend in der dritten Halbzeit den Turnierverlauf.