Peter Bekermann nahm an der 15. Auflage der Riesenbecker Sixdays teil

Langstreckenläufer Peter Bekermann vom TuS Bersenbrück nahm in diesem Jahr an der 15. Auflage der Riesenbecker Sixdays über insgesamt 140 Kilometer teil. Riesenbeck ist ein Ortsteil der Stadt Hörstel. Seit 1989 gibt es diese Etappenlauf-veranstaltung an sechs Tagen, die viele schon als „Kult“ bezeichnen, eine Veranstaltung mit Lauflust und voller Emotionen, wo es ganz viel menschelt und die trotz der 600 Teilnehmer immer noch familiär ist. Ein echtes Erlebnis in herrlicher Natur und das 6 Tage in Folge ohne Ruhetag als Wettkampf. Gefeiert von vielen Zuschauern in den Städten und Gemeinden rund um die Stadt Ibbenbüren, wo die Sixdays Teilnehmer eine Woche lang die Helden sind. Selbst die „Hartgeottenen“ können oft ihre Freundentränen beim letzten Zieleinlauf in Riesenbeck nicht mehr unterdrücken, wenn man sein gestecktes Ziel auf der langen Lauftour im Tecklenburger Land erreicht hat und die vielen Glücksmomente inhalieren konnte.

Die 1. Etappe am 5. Mai von Riesenbeck über rd. 22 km nach Ibbenbüren war ein überwiegend flacher Einstieg zu Beginn. Die 2. Etappe am 6. Mai über erneut rd. 22 km von Ibbenbüren hatte schon mehrere Höhenzüge des Teutoburger Waldes mit dem abschließenden Aufstieg ins „Himmelreich“ in der Kurstadt Tecklenburg zu bieten. Berge, Täler und Wälder bestimmten die 3.Etappe über ca. 22 km von Tecklenburg am 6. Mai mit einem 2 Kilometer leicht abwärts führenden Zieleinlauf inmitten des urigen Tüöttendorfes Mettingen. Die Schönheiten der Natur bestimmten die kürzeste Etappe über ca. 20 km, die 4. Etappe am 8. Mai, von Mettingen nach Ibbenbüren-Dickenberg, die geprägt war von einem kurzen, aber den steilsten Anstieg des Laufes. Auf der 5. Etappe am 9. Mai über ca. 25 km gab es viel Natur zu bestaunen in der größten Stadt des Etappenlaufes von Ibbenbüren-Dickenberg zum Aasee in Ibbenbüren.. Die letzte und längste Etappe am 10 Mai über ca. 28 km führte vom Aasee in Ibbenbüren nach Riesenbeck. Es war bewegend die begeisterungsfähigen Zuschauer und die herrlichen Anlagen und Alleen des Golddorfes Bevergern und das prächtige Schloss Surenburg sowie den Zieleinlauf in Riesenbeck zu erleben, wo viele Zuschauer den Läufern einen begeisternden Empfang bereiteten. Hier gab es eine stimmungsvolle Siegerehrung für alle Finisher.

Peter Bekermann gehörte zu den 494 Finishern und belegte im Gesamtklassement Platz 282, bei den Männern Platz 239 und in der Altersklasse M 60 Platz 8. Er benötigte insgesamt für die Strecke 11 Stunden, 43 Minuten und 26 Sekunden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.

Die Aufnahme zeigt Peter Bekermann (li.) mit einem Laufkollegen aus dem großen Teilnehmerfeld nach der Siegerehrung.