Imbisswagen für Fußballförderverein.Foto Alexander Schellenberg

Der Fußballförderverein des TUS Bersenbrück hat sich mit der Anschaffung eines individuellen erstellten Imbisswagen einen seit Jahren lang ersehnten Wunsch erfüllt. Nachdem ein reines Fahrgestell angeschafft worden war, ging es mit Hilfe verschiedener Planer in die Detailplanung. Denn die seit 25 Jahren als Grillhütte genutzte Holzkonstruktion war langsam in die Jahre gekommen und damit abgängig. Dank handwerklichem Geschick verschiedener Mitglieder des Fördervereins konnte der Grillwagen nun so gebaut werden, wie er von den Nutzern am besten gebraucht wird. So konnte auch unter anderem eine Einbauküche mit Dunstabzugshaube mit installiert werden, sodass die Helfer nach einem Einsatz nicht mehr tagelang nach Pommes, Bratwürstchen oder Steaks duften. Finanziert wurde der Grillwagen aus den Erlösen verschiedener Einsätze beim Reggae Jam, Krempelmarkt und Stadtfest. Darüber hinaus halfen die Firmen Tischlerei u. Innenausbau Michael Bekermann, H+R Elektro - Brandmelde-Gebäudetechnik-Kundendienst GmbH, Rolfes Fensterbau GmbH & Co KG, Büro & Objekteinrichtung Reinhard Schröder, Rudolf Wiegmann Umformtechnik GmbH, und Wurst-Stahlbau GmbH mit Geld- und/oder Materialspenden zur Umsetzung des Projektes mit. Bevor der Imbisswagen nun beim diesjährigen Krempelmarkt zum ersten Einsatz kam, gab es vorher einen Probelauf beim 1. Vorsitzenden Werner Lampe, wozu die Helfer/innen und Sponsoren auch eingeladen waren. Gesucht wird allerdings noch eine Unterstellmöglichkeit für den 6 x 2,50 Meter langen Wagen. Wer hier Abhilfe leisten kann, wende sich an Werner Lampe, Telefon 05439/3182.

Foto Alexander Schellenberg